Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Luftfilterrohr für V490 gesucht Gummi

Hallo Schmuddel,

danke für Deine Erklärung. War heute bei einem Landmaschinenmechanikermeister, der meinte auch, den Schlauch könnte man umdrehen, aber dann gut mit Gewebeband dicht machen. Bin auch schon auf der Suche nach neuem Ersatz. Werde erst Mal versuchen den Vergaser abzubauen und ihn "flott"zu machen.(Bammel davor)

Habe aber noch eine Frage. Muss es eigentlich der Ölbadluftfilter sein oder gibt es etwas"pflegeleichteres"?

Gruß Bobe

tach ock

Ölbad ist schon Pflegeleicht . Ich bin Endurofaher und den Filter wechsel ich jedes mal nach dem Fahren  im Sommer da der Schmutzig ist .Du glaubst gar nicht was sich da Ansammelt,son Papierfilter ist so schnell dicht .Oder man baut um auf Zyklon. Aber ob sich das Lohnt vom Aufwand ist fraglich 🙄

gruß schmuddel

Hallo Schmuddel, (jetzt kann ich mir darauf einen "Reim"machen),

danke, werde es beherzigen.

Gruß Bobe

Hallo Schmuddel,

habe ihn nun demontiert und geöffnet. Ich dachte, da drin hat einer gelebt. Schimmel ähnlicher Dreck. Dann habe ich noch ein kleines Loch entdeckt. Das gehört doch nicht in die Schwimmerkammer? Oder? Dann lag noch das spitzige "Teil" darin.

Gruß Bobe

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Bobe,

das spitze Teil in der Schwimmerkammer ist das Ventil mit der Nr 11 in dieser Zeichnung. Leider ist es nicht ganz klar zu erkennen wie das zusammen gehört. Schau mal, vielleicht ist es ja selbsterklärend. Aber bitte nichts verbiegen, da es genau eingestellt ist und den Benzinstand in der Schwimmerkammer regelt. Das Loch in der Schwimmerkammer??? Aber wer bohrt da ein Loch rein???

Die Düsen 24 und 28 herausschrauben und durchblasen.

Dann alles schön sauber machen und zusammenbauen. Ultraschallreinigen ist auch sehr gut.

Gruß Robert

Hallo Robert,

danke für Deine Hilfe und Erklärung. Also muss das Loch verschlossen werden.

Viele Grüße, Bobe

tach ock

Das Loch gehört da nicht hin ,könnte Duchgegammelt  sein  😯 .Der Rotz im Vergaser  das  ist der olle Bioanteil im Sprit .Das wird alles noch schlimmer .

Besorge dir sone Aluknetmasse zum Kleben  das zeug hält gut.con .  anrauhen und dran kleben/kneten  und dicht ist der Vergaser  😎 .Wir haben gute Erfahrung mit dem gemacht https://www.tkm-racing.com/artikel-10283.htm Motorblock geklebt beim Motorrad in Spanien in den Bergen .Es gibt aber auch andere Hersteller einfach mal im Baumarkt schauen

gruß schmuddel

Hallo Schmuddel,

danke für den Tipp mit der Aluknetmasse.

Hast Du auch einen Tipp, wie man am Besten das Gestänge mit der langen Feder, zwischen Zylinder und Vergaser, wieder einhängt! War beim abbauen des Vergasers schon schwierig es auszuhängen ohne es zu verbiegen.

Gruß Bobe

tach ock

ne da muß ich Passen .Vieleicht hat ja jemand eine Zeichnung .

gruß schmuddel

So, bin heute fertig geworden. Leider hat mir der Aluschweißer nicht helfen können. Fast hätte er das Loch noch größer gemacht. Er meinte, das liegt an der Legierung. Ich habe es einfach mit dem Lötkolben versucht und konnte einen kleinen Klecks innen setzen. Außen auch einen gesetzt. Danach habe ich von außen noch Epoxy-Metallkleber(Aluknetmasse) aufgebracht.

Alle möglichen Teile im Ultraschallbad gereinigt, danke nochmal Robert, für den Tipp. Die Dichtung habe ich nachgezeichnet und bis jetzt ist alles dicht. Habe nun auch einen Benzinhahn und einen Benzinfilter verbaut.

Gestänge und Feder habe ich einfach mit abgebaut, gereinigt und danach mit dem Vergaser zusammen wieder angebaut. Dafür wären nochmal 2 Paar Hände gut gewesen.

Nun läuft er wieder und alles ist bis jetzt dicht. Standgas ist höher als vor dem "Eingriff". Wird wohl noch eine Einstellungssache sein.

Gruß Bobe