Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

HAKO V490 mit Motorschaden

Hallo,
heute habe ich mir wieder Zeit für meinen HAKO genommen, war aber leider nicht sehr erfolgreich.
Die Riemenscheibe habe ich abbekommen. Allerdings scheitere ich jetzt an der Zentralschraube vom Lüfterrad.
Ich nehme an, dass es sich um ein Linksgewinde handelt. Also Schraube in Drehrichtung (im Uhrzeigersinn) lösen?
Nachdem Hammerschläge nichts lösten, habe ich versucht gegen die eingedrehte Riemenradschraube abzustützen, was zu deren Verderben führte.
Wie bekomme ich das Mistding auf?
Würde ein Schlagschrauber helfen (dann kaufe ich so ein Ding)?

Grüße vom verzweifelten Martin, dem das Gras mangels HAKO übern Kopf wächst

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Moin Martin,

ich glaub' nicht, daß das 'ne Linksgewinde- Mutter ist- aber "Glauben" heißt in diesem Fall "nicht Wissen" ...

Sprüh' die Mutter doch mal mit WD40 ein und laß das Ganze über Nacht einwirken. Dann Ringschlüssel drauf und mal einen Kurzen mit dem Fäustel.

 

Grüße Jens

 

 

Servus Martin,

und wenns gar nicht anders geht, schraub die Zündkerze raus und verklemm den Kolben. Ich hab da mal nen Lappen reingestopft...

Gruß Robert

So, Schraube ist gelöst (Ist Linksgewinde).
Die Anschaffung eines Schlagschraubers war eine geniale Entscheidung. Ohne Gegenhalten klopfen lassen und fertig. Damit habe ich Hoffnung, auch die Radschrauben der Hinterräder zur Belagkontrolle aufzubekommen.

Aber zuerst stellen sich mir weitere Fragen:

Um den Motor zerlegen zu können, muss er wohl runter?
Ist die Öse am Ventildeckel für ein Hebezeug gedacht und hält die Öse das Gewicht des Motors?
Wie zerlegt man den Motor am besten ohne dass Teile rausfallen (stehend, liegend,.....)?

Grüße Martin

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Martin,

Glückwunsch. Ja, so ein Schlagschrauber kann Gold wert sein 🙂

Die Öse ist zum Ausheben. Mein Motor hing da auch schon ein paar mal dran. Die hält!

Beim Zerlegen kann ich dir nicht helfen. Das Vergnügen hatte ich noch nicht. Johannes (Mansi) hat seinen D522 erst zerlegt. Frag den doch mal.

Gruß André

Hallo,

jetzt habe ich zumindest den Motor rausgehoben und die Kupplung ausgebaut.
Nächster Schritt ist es die Kupplungsglocke abzuziehen, wofür ich in meinem Fundus momentan einen geeigneten Abzieher  suche.
Dann geht's weiter in Richtung Steuergehäuse.
Alle Tipps zur weiteren Vorgehensweise sind willkommen.

Gruß Martin

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hello again,
dank eines hydraulischen Abziehers (Danke nach China) konnte die störrische Kupplungsglocke ohne Probleme abgezogen werden.
Ich nehme an, in der Wand des Steuergehäuses sitzt nur ein Simmerring und kein eingepresstes Lager. Daher sollte sich das Steuergehäuse nach Lösen der Schrauben abziehen lassen, oder?

Gruß Martin

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo HAKO-Freunde,

inzwischen habe ich das Steuergehäuse abgebaut und die Ursache des Problems gefunden.
Das Nockenwellenzahnrad ist massiv kariös und leidet an Zahnausfall.
Wie kann das passieren?
Gibt es das Rad wohl noch als Ersatzteil oder hat jemand ein Exemplar rumliegen?

Beunruhigte und traurige Grüße
Martin

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Moin! Tja, der Motor hat wohl gut was abbekommen! Wie sehen denn die Ventile und die Stösselstangen aus nicht das die auch was abbekommen haben sonst braucht du mehr als nur das Zahnrad. Mit Glück findest du so ein Zahnrad im Netz, hin und wieder gibt es Teile Einzeln für den LA 490 oder halt nen Ersatzmotor zum ausschlachten! Viel Glück beim Instandsetzen und beim Teile Suchen!             Gruß  Christian 

Hallo,
ich habe jetzt eine gebrauchte Nockenwelle erstanden. Jetzt muss ich noch die genaue Montageposition für das Zahnrad rausfinden?
Anscheinend müssen im OT alle Ventile zu sein. Wo müssen dann die Nocken stehen (beiden Nocken unten geht ja nicht)?
Muss nur der große Nocken (und damit das Loch) bei OT nach unten zeigen?
Habe ich evtl. irgendwelche Markierungen auf den Zahnrädern übersehen?

Wer kann helfen?

Gruß Martin