Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Gänge werden nicht angenommen

Hi,

Schick mir mal deine Tel. Nr., dann kann ich die bei Whatsapp ein paar Bilder senden!

Gruß, Ingo

Servus Jungs,

überlegt euch gut ob ihr im Forum eure Handynummer oder Emailadressen teilt.

Hier steht wie ihr sicher persönliche Nachrichten verschicken könnt.

https://www.myhakotrac.de/forum/topic/wie-kann-ich-private-nachrichten-senden/

😉  😉  😉

Gruß Robert

 

Hallo zusammen,

so ich bin einen Schritt weiter. Wie von Ingo korrekt geschrieben wird der Schnellgang durch einen liegenden Hydraulikzylinder oben auf dem Getriebedeckel geschaltet. Hier kann man die M10-Schraube öffnen und in den Zylinder schauen (kommt kein ÖL raus !). Hier sieht man ob sich der Hydraulikzylinder bewegt und das muss er um ca. 3,5-4 cm tun.  Reine Drucksteuerung und diese Steuerung ist nur für einen Gang - den Schnellgang - zuständig.

Öffnet man dann den Getriebedeckel ist die Schaltgabel für den Schnellgang zu Sehen und die Welle auf der der Schnellgang sitzt. Wie Ingo beschreiben hat ist vorne in Richtung Motor ein Sprengring, der die Welle am Platz hält. Leider sitzt der aber so vor dem grossen Zahnrad, dass man weder hin kommt noch etwas sieht. 

In meinem Fall hat die Welle ca. 1 mm Spiel. 

Schleift man einen langen 5er Imbusschlüssel etwas ab und verwendet eine 5er Schraubnuss kann man dieses Werkzeug zwischen Gehäuse und grossem Zahnrad zum Sprengring bringen. Durch die Ratsche hat man genügend Kraft  um sich am Zahnrad abzustützen - was die Welle in die richtige Lage scheibt - und Druck auf den Sprengring auszuüben. Sollte er nicht drin sein geht er dann wieder in die Nut.

In der "Abschleppstellung" des Getriebes - Hebel mit Sperrknopf im Fußraum links - kann man die Welle drehen und so einmal im Kreis herum den Sprengring kontrollieren bzw. zurückdrücken. 

In meinem Fall war das Spiel OK und der Spannring war genau dort wo er hin gehört.

Bei mir war die Lösung wesentlich simpler - die Werkstatt die diesen Hako gewartet hat hat wirklich nur Mist gebaut. unter anderem haben Sie die Steuergeräte - die von 1 bis 5 nummeriert sind falsch angeschlossen nämlich 1-2-5-4-3. Nr. 3,4 und 5 sind für's Getriebe. In der richtigen Reihenfolge angeschlossen gehen alle Gänge aber zusätzlich haben Sie noch am Bedienpanel die Schalter getauscht ... einfach blöd oder volle Absicht aber so haben Sie einen neuen Traktor verkauft ...

Situation nach der OP ist also, dass alles geht aber Schildkröte ist Langsam, Mensch ist Schnellgang und Hase ist der Mittlere Gang ... ich werde das nochmals per GPS und Geschwindigkeitsmessung bei konstanter Drehzahl kontrollieren und dann wieder in der richtigen Reihenfolge anschliessen.

Grüssle Micha