Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Radikaloperation Vergaser und Luftfilter 2000V

Da mein 2000V einen teilzerbröselten Vergaser und einen vollgerissenen Luftfilter hatte, musste unbedingt Ersatz her. Der Hako-Original-Kram ist ja nur schwer zu bekommen. Teilweise nur aus USA. Also das Hirn angestrengt und zum unfreiwilligen Motorentuner geworden.

Ausdrückliche Warnung: Das ganze hier besitzt keine Straßenzulassung! Das Gerätchen wird zum Geschoss und darf danach nur auf abgesperrten Rennstrecken von ausgebildeten Rennfahrern verwendet werden! Lebensgefahr! 

Noch eine Warnung: Das ist hier nicht einfach zusammenstöpseln, sondern man muss handwerklich was tun. Also nur für die Mutigen und etwas handwerklich Begabten!

Vergaser: Ich habe einen Oko PWK 30 gekauft. Dachte mir, der hat ja den gleichen Innendurchmesser wie das Original. Falsch gedacht: Macht einen Bärenschub. 28 oder 26 hätten es auch getan, aber hinterher ist man immer schlauer... Der wurde mit diversen Schläuchen und neuen Bowdenzügen adaptiert, auch der Chole erhielt jetzt einen Bowdenzug. Es war ein 90°-Winkel-Bowdenzugumlenker notwendig. Für die Vergaser-Experten: Die Nadel ist in der Mitte gerastet.

Anschlussmuffe: Um den Vergaser an den Motor anzuschließen, brauchte ich nun eine andere Anschlussmuffe. Ich wurde fündig bei http://www.kawaschrauber.de. Der Satz heißt "CHY-16 Ansaugstutzen Yamaha 35mm" und enthält gleich 4 Muffen. Eventuell die Anschraublöcher in der Muffe etwas aufbohren, damit die Schrauben durchpassen. Dann passt es wunderbar, weil die Muffen etwas asymmetrisch sind und den Vergaser etwas anheben. Den Messingnippel an der Muffe verstopfen mit einer passenden Schraube!

Anschluss zum Luftfilter: Ich habe von https://www.lambretta-teile.de den "Ansaugbalg 50mm remote "BGM Pro" Lambretta Li1". Der passt auf die Luftfilterseite vom Vergaser. Auch hier den kleinen Gumminippel verstopfen!

Montageplatte: Aus Aluminium-Sandwichplatte habe ich einen Ersatz für den Stahlsteg hergestellt, der die Lichtmaschine abstützt. Darauf werden später die Rohre und Schläuche befestigt.

Ansaugkrümmer: Für die Umlenkung in Richtung Luftfilter habe ich dann einen 42 mm Rohrkrümmer 90° verwendet. Das Ding heißt bei ebay "Auspuff Universal Rohrbogen 42mm 90°" (Stahl) und ist dort bei csp-shop-de erhältlich. Der Krümmer wurde an den Enden etwas gekürzt, damit er passt. Und dann wurde er mit einer selbstgebauten Schelle an der Montageplatte angeschraubt und mit dem Ansaugbalg verbunden. Um das noch offene Ende des Krümmers muss man etwas gut Dichtendes Kleben/Pressen, das von 42mm auf 52mm adaptiert. Das habe ich mit dem ölfesten Dichtmittel Dirko HT und Mullbinde bewerkstelligt. Was Blöderes fiel mit nicht ein (Vorschläge aus dem Forum erwünscht!). Funktioniert nach dem Aushärten des Dichtmittels aber tadellos!

Vorwärmschlauch: Jetzt braucht man als Verbindung zum neuen Luftfilter noch einen wärmefesten Schlauch mit 52mm Innendurchmesser. Ich habe bei ebay den "GATES Vorwärmschlauch Ø 52mm 100cm ALU" beim Händler flex-autoteile bestellt. Das ist ein Aluminium-Flexschlauch in guter Qualität.- Der wird dann mit passenden Schlauchschellen befestigt.

Krümmer am Luftfilter: Um den Schlauch am Luftfilter zu befestigen, habe ich einen weiteren 90° Krümmer im 52mm Außendurchmesser beschafft.  Exakt passte der "Rohrbogen 90° 1.4301 DIN Walz Edelstahl V2A metallblank" in 50 mm Nennweite vom ebay-Händler wahlinox-edelstahl. 

Luftfilter: Beschafft wurde ein relativ flacher Luftfilter "SPORTLUFTFILTER, Chrom, geschlitzt, Ersatzteil für VW Käfer, Karmann, Bus, Kübel" vom ebay-Händler Bomex24. Der wurde mit einem Bauwinkel an Originalstelle angeschraubt und auf den Bauwinkel angenietet.

Kurbelgehäuseentlüftung: Der neue Luftfilter hat einen Schlauchstutzen für die Kurbelgehäuseentlüftung. Die wurde mit einen 12mm Benzinschlauchstück angeschlossen.

Bilder sagen mehr als tausend Worte! Seht es euch an, ist ja nur eine Ideenanregung. Ich bin ja nicht vom Kfz- oder Landmaschinenfach, sondern einfach ein Bastler. Von den Kosten her war es auch nicht superbillig, aber es hat sich gelohnt.

Danach lief er so hastig, das wir uns noch nicht getraut haben, Vollgas zu geben. Läuft ehrlich gesgt viel zu gut.

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Mehr Bilder zu meinem Umbau.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Noch mehr Bilder zu meinem Umbau. Bin schon ganz platt vom Tippen hier.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Frank,

vielen Dank erst mal für deinen ausführlichen Beitrag und die Fotos. Da ich ebenfalls einen kaputten Vergaser habe, habe ich den von dir vollzogenen Umbau mit dem PK 30 auch probiert... Leider läuft mein Hako 2000v damit nicht. 

Ich bin kein Bastler, sondern Mechaniker und kenne mich eigentlich sehr gut aus. Ich habe den  Flansch vom Ansaugkrümmer zum Vergaser aus Metall selbst gebaut.  Die Verrohrung zum Luftfilter gibt es bei mir noch nicht. Jedoch will der Motor mit dem Vergaser nur einspringen, wenn ich den Luft-Einlass fast vollständig zuhalte. Dann springt er an und läuft mäßig im Standgas 1 Minute und stirbt wieder ab. Gas nimmt er überhaupt keins an.

Meine Fragen an dich wären:

Erstens: Lief dein Motor von Anfang an problemfrei mit dem Vergaser, oder gab es Einstellungs-Schwierigkeiten?

Zweitens: Läuft der Motor mit dem Vergaser auch ohne den Luftfilter und die zugehörige Luftzuführung?

Drittens: Mir ist aufgefallen, dass auf deinem Vergaser zum pflanzt hin ein schwarzer Stopfen oben zu sehen ist. Diesen gibt es bei mir nicht. Kannst du mir die genaue Modellbezeichnung deines Vergasers noch einmal mitteilen?

Ich bedanke mich vielmals für deine Zeit. Wir haben hier ein riesen Problem. Im letzten Winter haben wir viel Zeit und Geld in die Restauration des Hakos gesteckt und können ihn in diesem Winter wohl leider nicht zum Schneeräumen benutzen, da er nicht läuft. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Viele Grüße

Jens

 

Hallo Jens,

wenn du den Lufteinlass fast zuhälst, machst du das, was der Choke auch macht. Hast du beim kalten Start den Choke gezogen?

zum Ersten: Der Oko PWK Vergaser muss natülich eingestellt werden. Dazu gehört das Einstellen des Standgases und der Luftschraube und notfalls auch die Position der Vergasernadel. Oder wenn es ganz heftig wird, auch eine andere Düse oder Nadel. Mein Motor lief anfangs auch nicht besonders rund.

Zweitens: Der Motor lief auch ohne Luftfilter, allerding läuft er dann deutlich magerer. Man muss ihn endgültig mit Luftfilter einstellen.

Drittens: Der Vergaser kam mit einem Choke, der über einen direkten Zugstöpsel zu betätigen war. Das geht natürlich gut aneinem offenen Motor, aber schlecht unter der Motorhaube. Daher habe ich den Choke auf einen Bowdenzug-Choke umgebaut. Das Teil mit dem schwarzen Stopfen ist die 90 Grad Umlenkung für den Bowdenzug.

Diese Anleitung hier ist nicht schlecht und hat mir grundlegend weitergeholfen, einen Vergaser und seine Einstellung zu verstehen: https://www.gearparts24.de/moped-tuning-blog/abstimmung-eines-vergasers

Es gab 2009 eine wesentlich ausführlichere Version, die sit aber aus dem Internet verschwunden. Schicke ich dir als PM.

Grüße

Frank

 

Im Internet-Archiv gibt es noch die ausführliche Version des Vergaser-Tutorials für den PWK-Vergaser:

http://web.archive.org/web/20161004165207/www.moped-tuning.at/moped_tuning/vergaser-tutorial/

 

Servus,hastu du genau Teile nummer von Vergaser und Saile ? 

Danke

Der Vergaser hatte kein Teilenummer, braucht man in China wohl nicht. Wenn du nach Oko PWK 30 Vergaser googlest, findest du den aber.
Die Bowdenzüge und die Umlenkung für den Choke. Da suchst du bei Google nach folgenden Dingen:
Gas 90 Grad M6 Vergaser für die 90 Grad Umlenkung.

Bei den Bowdenzügen musst du was anfertigen, die Standardlängen werden nicht passen. Die sind entweder zu lang oder zu kurz, Da kannst du dir was kaufen, was du aber anpassen musst. Suche nach "Chokezug PWK Vergaser" und rechne mit Anpassungen.

 

Servus , was hast du gemacht mit Variomat ( alte selbst gas ) ? Eine mechaniker hat zum mir gezagt ist gefährlich ohne Variomat fahren?