Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Heckhydraulik Hakotrac 2700 DA

Hallo,

1.Frage:

ich vermute das mein 2700DA zu wenig mit dem Heckkraftheber heben kann.

Kann mir jemand sagen, wieviel kg mit einer Palettengabel möglich sein müssten.

Ich würde das mit einer Palette und Knochensteinen dann testen, bevor ich größere Reparaturen anfange.

2. Frage:

Hat schon jemand einen drucklosen Rücklauf an der Heckhydraulik realisiert.

Ich sollte das für ein Hubgerüst machen.

Für Tipps wäre ich dankbar

 

Grüße roble

Servus Roble,

willkommen hier in der Runde.

Deine Heckhydraulik sollte mit 120 bar angesteuert werden. Wie viel sie hebt, kommt aber auch immer auf den Hebel an. Wenn deine Gabel weit nach hinten hinaus ragt, kann sie schon mal schlapp machen.
Für einen Vergleich habe ich leider keine Erfahrungen.
Die Modelle 1600D, 1800D, und 1900D haben die selbe Hydraulik. Vielleicht kann da jemand weiterhelfen. 

Gruß Robert

 

Hallo

der Hakotrac 2700 und baugleiche hebt hinten 770 Kg in der Bohrungsmitte der Unterlenker.

Jedoch können die 770 Kg nur ausgenutzt werden wenn man eine Last in der Bohrungsmitte der Unterlenker hat quasi einen Lastabstand von 0 cm.

Umso weiter man jetzt von der Bohrungsmitte weggeht sprich den Lastabstand vergrößert verringert sich die tatsächlich zu hebende Last. vergleich dazu ein Lastdiagramm einers Gabelstaplers.

Und zu dem drucklosen Rücklauf der ist sehr einfach zu realisieren. benötigt werden ein T-Stück ein Stück Hydraulikschlauch und eine Hydraulikdose fertig.

Der Rücklauf der Hydraulik befindet sich zwischen Handbremshebel, Heckzapfwellenschalthebel und Getriebeeinfüllloch. das ist ein Schlauch der senkrecht verläuft und auf einen Winkel aufgeschraubt ist der dann in das Getriebe geht.

Einfach die Leitung abschrauben (müsste eine 10L Verschraubung sein) T-Stück setzen, Hydraulikschlauch mit Hydraulikdose dran und schon hat man einen drucklosen Rücklauf.

Ich habe so einen drucklosen Rücklauf bei meinem 2700 schon realisiert, da ich einen für meine kleine CAEB Mountainpress Mini Rundballenpresse benötige.

Als bei Bedarf kann ich Bilder machen und einstellen wie das dann aussieht mit dem Rücklauf und wo der angeschlossen gehört-

Mit freundlichen Grüßen aus dem Allgäu

Beru