Forum

Willkommen im Forum von myHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hakotrac 3000 DA Heckhydraulik - Betätigung, Ablassen und Kraft

Hallo zusammen,

mein Hakotrak 3000DA läuft inzwischen echt super allerdings ärgert mich die Heckhydraulik...

  1. Betätigung
    Der Hako hat rechts die Konsole mit dem Wippschalter für Rauf und Runter und dem zusätzlichen Knopf zur "Entriegelung".
    Alles elektrisch gesteuert.
    Hat das schon mal jemand auf einen einfachen Schalter oder einen simple mechanische Betätigung umgebaut ?
    Beim Bedienen bricht man sich fast die Finger und speziell der Entriegelungsknopf ist durch die Gummiabdeckung schwergängig und nervt einfach nur wenn man häufig rauf und runter lassen muss.
  2. Ablassen
    Leider lässt die Heckhydraulik permanent von selbst ab - vermutlich sind die Dichtringe des Zylinders hinüber. Hat hier ggf. jemand eine Anleitung wie / wo das beim Hakotrac zu tauschen ist ?
  3. Hubkraft
    Festgestellt habe ich schon mal, dass sich hinten ohne mindestens 1200 u/min gar nichts bewegt. OK das kann noch normal sein aber, dass der bei ca. 150 Kg am Ende ist und gar nicht mehr hebt ist kaum nachzuvollziehen.
    Die Fronthydraulik hebt schneller und deutlich mehr Gewicht also ist genug Hydrauliköl drin und die Pumpe bringt auch ausreichend Druck.
    Der Hako hat ja links auch noch das Drehrad für die Senkdrossel / Senkgeschwindigkeit. Daran kann ich drehen wie ich will - das scheint nichts an der Senkgeschwindigkeit zu Ändern.

Super schwer soll der Hako ja nicht arbeiten müssen aber mit seinen immerhin 30 PS und der mit 1000 Kg angegeben Hubkraft sollte das eigentlich geschmeidiger funktionieren ...

Vielleicht hat jemand Informationen für mich oder gibt es ein Werkstatthandbuch mit Schaltschema und Einstellungen zu dem Modell ? Ich habe nur Bedienungsanleitung und Teileliste.

Danke Micha

Servus Micha,

leider habe ich mit den "Neueren" keinerlei Erfahrung und auch keine Unterlagen die du nicht schon hast.

Hier ist eine Reparaturanleitung eines Hydraulikzylinders vom D522. 

Vielleicht hilfts dir.

Gruß Robert

Hier mal ein kleines Bilderrätsel ... was ist hier falsch ???

Hallöchen zusammen,

natürlich habt Ihr das Bilderrätsel gelöst und wenn die Hubstreben so unterschiedlich angebracht sind leidet auch die Hubkraft. Also habe ich das alles schön gemacht ...

Wie schon beschrieben hat die Heckhydraulik 2 Schalter. Einen (silber) vorne mit Heben nach oben - aus in der Mitte - senken und Schwimmstellung unten.

Oben auf der Bedieneinheit sieht man den Freigabe Knopf (schwarzer Gummi) der ausgesprochen schwer geht und immer zusätzlich gedrückt werden muss - man bricht sich also fast die Finger.  Nach Schaltplan und öffnen der Einheit ist klar, dass der Freigabeknopf nur das Schaltrelais mit Strom versorgt und erst dann kann das Relais geschaltet werden. 

Also habe ich die beiden Kabelenden vom Knopf gelöst und miteinander verbunden. Ergebnis ist eine super elegante Bedienung der Heckhydraulik mit einem Schalter.

Nachdem die Heckhydraulik jetzt toll zu bedienen ist uns auch Kraft hat habe ich am Wochenende mal Tests gemacht.

  1. Hubmast ... leider keine Bilder aber sehr erfolgreich
  2. Kreiselmäher Deutz-Fahr KM 22 = 165er Mähbreite - 2 Trommeln ... leider keine Bilder aber ebenfalls erfolgreich. Die Kraft reicht locker aus allerdings muss beim Anheben die Neigung ausgeglichen werden damit das Mähwerk nicht nur schräg steht sondern wirklich ausgehoben wird.
  3. Jansen Schlegelmucher mit 1,75m Mulchbreite und Spezialkonstruktion hinten dran. Packt der Hako perfekt.  Der Mulcher hat hinten eine Auswurfklappe für hohes Gras. Ich habe hinten eine Plattform drangebastelt auf  der alles landet was der Mulcher ausspuckt. Damit gehe ich über meine Pferde-Koppel und habe ich einem Arbeitsschritt sowohl ausgemäht als auch die Pferdeäpfel eingesammelt. 
    Natürlich muss man das Gras-/Mist-Gemisch mit der Gabel immer mal wieder nachschieben und auch von Hand auf dem Misthaufen abladen. 
    Also der Hako packt das spielend und hebt auch mit diesem langen Hebel Mulchwerk + Lade-Plattform aus. Gewicht dann ca. 600 Kg.
    Das Frontmähwerk war nur aus Faulheit dran ... wollte ich nicht abbauen. Hat aber sicher auch als Gegengewicht gute Dienste geleistet.

Vorher-Nachher-Bild:

... ich hatte also Spaß und g'schafft hab ich auch was ... Grüssle Micha

Servus Micha,

danke für die umfangreiche Beschreibung.

Deinen Hako hast ja sauber hinbekommen. Und wie sich das anhört bist du ja rundum zufrieden  😉 

Freut mich. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude an deinem Kleinen.

Gruß Robert