Forum




Willkommen im Hakotrac Forum von MyHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

HAKO V490 mit Motorschaden

12

Hallo,
wie ich in meiner Vorstellung schon erwähnte, läuft unser Kleiner nicht mehr.
Beim Abstellen des Motors gab es ein schmerzhaftes Kratzgeräusch.
Anschließend startete der Motor schwer und lief mit schlagendem Geräusch --> Klopft
So klang es normal --> TuckTuck
Seither läuft er gar nicht mehr an.
Beim Durchdrehen von Hand klackt es aus Richtung der Ventile --> Klack

Mangels fundierter Motorkenntnisse habe ich vor, irgendwie von oben zum Zylinderkopf vorzudringen um Auffälligkeiten zu suchen.

Gibt es von eurer Seite einen Tipp zur Vorgehensweise oder gar eine Diagnose?

Gruß Martin

Hallo Martin,

schöner verlinkter Beitrag. Leider ist das Thema nicht so erfreulich...

Ich tippe auf ein abgerissenes oder verbogenes Ventil.

Zylinderkopf abbauen und dann sieht man mehr.

Zeig uns bitte Fotos und halte uns auf dem Laufenden.

Ich hab dir was geschickt...

Gruß Robert

Hallo Martin,

 

das hört sich nicht so gut an. Die Vermutung von Robert könnte passen. Es könnte auch noch ein kaputter Kolbenring sein, der sich in die Laufbüchse gefressen hat. Oder, oder , oder...

Viel Erfolg bei der Suche und halt uns auf dem Laufendem. Brauchst du technische Unterlagen vom Motor? Ich hatte Robert mal welche geschickt...

Gruß

André

Hallo,

erlaubt mir die laienhafte Frage nach der Zerlegungsreihenfolge?
Ich vermute folgende Vorgehensweise:
- Abdeckblech Auspuff abbauen
- Auspuff abbauen
- Vergaser abbauen
- Schrauben vom Zylinderkopf suchen und dann komplett mit Ventilen abbauen

Gruß Martin

Hallo Martin,

die Reihenfolge ist richtig. Verschaff dir erst mal etwas Platz. Evtl. Kannst du noch vorher den Ventildeckel abschrauben und nachsehen, ob dir etwas komisch vorkommt. Unter dem Deckel sitzen die beiden Kipphebel. Sollte dir dort nicht auffallen, bau die Teile in deiner Reihenfolge ab. Die 4 Stehbolzen vom Zylinderkopf bzw- Zylinder sollten zwei links und zwei rechts neben dem Ventildeckel sein. Das siehst du schon.

Viel Erfolg und Gruß

André

Hallo Martin,

Ferndiagnose ist schwierig, -heilung erst recht ...

=;o))

Ich sach' ma: Ganz so kriminell hört es sich nicht an. Möglicherweise hat sich an einem Kipphebel die Einstellschraube bzw. -mutter selbständig gemacht.

Also Ventildeckel runter und - wenn Dir nix auffällt- bitte mal ein Foto  hochladen.

Grüße Jens

Hallo Jens,

beim Video "Klack" sind die Kipphebel mit Schrauben zu sehen. Da ist mir nichts aufgefallen.

Gruß Martin

Hallo Martin,

Asche auf mein Haupt- grad dieses Video hatte ich mir nicht angeschaut ...

Tja, dann wird wohl oder übel der Kopp 'runtermüssen ...

Grüße Jens

 

 

Hallo,

ich habe mich am Samstag ein Stück weit vorgearbeitet und stehe vor der Frage, ob Hydraulikpumpe und Lüftergehäuse auch weg muss, um an den Zylinderkopf zu kommen?

Gruß Martin

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Martin,

ich würde die Sachen abbauen. Um so besser kommst du an den Rest und musst dich nicht "verbiegen"!

Den Tank leer lassen und abbauen ist ja fix gemacht.

Gruß

André

12