Forum




Willkommen im Hakotrac Forum von MyHakotrac.de

Der Treffpunkt für Hakotrac- Fahrer und solche die es werden wollen.
Melde Dich an und mach mit! Mehr als eine gültige Email- Adresse brauchst Du nicht.
Im Forum Fragen stellen, Hilfen erhalten und mit anderen diskutieren? Deine eigenen Bilder hier auf MyHakotrac.de veröffentlichen? Ganz einfach!

Ich wünsche Dir hier viele hilfreiche Informationen und gute Unterhaltungen im Forum 😉

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

D522 Hydraulikzylinder prüfen und Dichtungen wechseln

12

Hallo,

im Anhang findet ihr eine Anleitung zum Wechseln der Dichtungen im Hydraulikzylinder. Der war bei mir extrem undicht. Jetzt funktioniert er aber erstmal wieder.

Gruß,

Hakostar

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Hakostar,

Du schreckst ja vor gar nichts zurück ...

=;o))

Respekt!!!

Allerdings weiß ich nicht, ob ich bei einer derartig ramponierten Lauffläche noch neue Dichtungen reingemacht hätte- das wird nicht das ewige Leben haben...

Aber kommt halt immer drauf an: Für 3x im Jahr Heckcontainer rauf und runter langt's allemal.

 

Grüße Jens 

 

 

Hallo Jens,

ich bin auch am zweifeln, ob das lange dicht bleiben wird. Habe auch schon überlegt, ob ich den Zylinder innen mit Schleifpapier glatt schleifen soll, hab es dann aber gelassen. Wenns undicht wird werde ich es hier melden.

Gruß

Hakostar

 

Hallo,

ich habe auch angefangen meinen Zylinder zu zerlegen, da es rundherum ziemlich ölig ist.

Ich habe jetzt festgestellt, dass er bei weitem noch besser aussieht als deiner aber nun ist er auseinander und deshalb möchte ich die Chance nutzen ihn neu einzudichten.

Mein Problem ist nun, dass ich den Kolben nicht von der Stange bekomme, wie am Ende von Blatt 1 beschrieben, die Kronenmutter ist ab. Den Kolben kann ich 1-2 mm bewegen und er lässt sich drehen aber über das Gewinde herunterziehen kann ich ihn leider nicht, auch unter leichter Gewalteinwirkung ging er nicht ab.

Muss ich da noch etwas beachten? Das ganze Teil lässt sich halt auch schwieirg einspannen um die Stange aus dem Kolben herauszuschlagen ohne die Stange zu verkratzen.....

Jemand eine Idee?

Ich könnte von Hinten die Mutter lösen und den Gabelkopf entfernen um besser spannen zu können, aber vll.t geht es auch anders?

 

 

 

Hallo Obstbauer,

also das ist merkwürdig, soweit ich mich erinnere, lies sich der Kolben bei mir einfach von der Stange schieben. Hast du mal nachgesehen, ob an der Stufe hinter dem Gewinde ein Grat entstanden ist? Stell mal ein Foto von der betreffenden Stelle ein.

Sieht dein Zylinder genauso aus wie meiner? Vielleicht wurden ja verschiedene Hydraulikzylinder verbaut.

Gruß,

Hakostar

 

 

Hallo,

hier sind zwei Bilder, die ich gerade habe

Es sieht eigentlich alles so aus wie bei dir  😕  keine Ahnung warum der Kolben nicht runter will?

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hmm...der sieht in der Tat genauso aus wie meiner.

Wenn du die Kronenmutter runterschraubst, und der Kolben sich dann 1-2mm bewegen lässt, müsste man doch eigentlich sehen können, wo er hängen bleibt. Also im dem Bereich, der von der Mutter verdeckt wird. Im Anhang habe ich noch ein Bild von Stange und Kolben im demontierten Zustand. Man sieht, dass die Stange auch im Bereich des Kolbens vollkommen glatt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.

Gruß,

Hakostar

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

tach ock

Ich tippe auch auf ein Gerad da muss sich was Eingearbeitet haben .Die Stange

musst du in einem Tuch wickeln und dann in den Schraubstock einspannen  dann kann man es vieleicht runterschlagen .

Zur Stange und Kolben  da Kann man nicht viel schleifen ,wenn die Oberfläche auf ist  höchstens zum Verchromen bringen .Einen kleinen Pickel oder Stoßstelle Kann man mit einem Drehmel Bearbeiten und Gletten /Polieren

gruß schmuddel

ich habe hinten die Gabel und die Mutter abgeschraubt und dann die Stange mit zwei kräftigen Schlagen aus dem Kolben geschlagen, ohne Gewalt ging es nicht, es war auch ein Span zwischen Kolben und Stange

@ Hakostar:

Ist dein Zylinder seit der Reparatur eigentlich dicht geblieben? Ich habe gestern beim Bestellen der neuen Dichtungen gesehen, dass die bei mir eingebaute Stangendichtung eine 25 x 15 war und keine 26 x 16, das stand im Inneren des Rings, die Stange hat bei mir aber auch 16 mm

 

12